Samstag, März 11, 2006

Frechheit: Flugpreis geändert

Ein Kunde, auf der Suche nach einem Flug von Dublin nach Seattle, landet bei Expedia und findet eine günstige Verbindung. Als der Kunde diesen Flug buchen will, erscheint auf der Buchungsseite."Entschuldigung, der Preis dieses Fluges wurde geändert.". Während Expedia die bewusste Verbindung für EUR 496,00 anbot, sollte derselbe Flug bei der Buchung nun EUR 543,33 kosten.

Für einen anderen Flug wies Expedia EUR 610,36 aus, bei der Flugbuchung jedoch war dieselbe Verbindung dann schon für EUR 526,06 zu haben.

Wie das? Ganz einfach, die günstigen Airlines passen ihre Flugpreise der aktuellen Nachfrage an. Je näher die Startzeit rückt um so teurer wird das Ticket. Zeichnet sich jedoch ab, dass der Flieger nicht auszulasten ist, sinkt der Preis wieder. Oder wie Andre Kostolany an seinem ersten Börsentag lernte, der Preis richtet sich danach, ob mehr Papiere oder mehr Dummköpfe auf dem Parkett sind. :)

Technorati Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar:

Edouard hat gesagt…

Hallo aus Frankfurt am Main.

Uns ist vor zwei Wochen folgendes passiert.

Wir, meine Frau und ich müssen im August ds. J. nach Shanghai. Die zwei jüngsten Töchter dürfen (müssen) mitkommen, da wir diese nicht alleine zu Hause lassen können, trotz der am 04. August beginnenden Schule in Hessen.

Am 08. Juli 2008 fangen wir im Internet bei Air China (CA) einen preiswerten non stop Flug von Frankfurt nach Shanghai. Hinflug am 05. August und der Rückflug am 22. August 2008. Der Flugpreis pro Person 290 Euro + 189,32 Euro Steuern und für die Kinder 218,00 Euro und 180,96 Euro. Zusammen Euro 1.756,56.

Bis zum 09. Juli mittags versuchte ich die Buchung im Internet. Nachdem ich alles eingegeben habe, sogar die Pflichtangaben vom Visa, (Das Chinesische Generalkonsulat verlangt bei der Visumerteilung heuer bereits die Flugbestätigung.) wurde bei der Bezahlung mit der Credit Card die Buchung immer abgebrochen.

Ich setzte mich mit der Deutschlanddirektion von Air China gegen 13:00 Uhr in Verbindung. Nach mehreren Telephonaten hin und her erhielt ich die Rufnummer des europäischen Callcenters in Tallinn, wo ich den Flug zum gleichen Preis auch telephonisch einbuchen könnte. Die Direktion habe den Flugpreis auch für das Callcenter genehmigt da es erhebliche Probleme bei Internetbuchungen gebe.

Ich telephonierte sofort mit dem Reservierungsbüro in Tallinn. Diese wussten nichts von einem Flugpreis mit der Fare Baise WNW2MB.

Man vertröstete mich, dass es immer einige Zeit dauert, bis die Tarife im System sind. Mein letzter Anruf erfolgte gegen 17:30 Uhr. Die Mitarbeiterin sagte mir, dass ich noch einmal in einer Stunde anrufen sollte. Als ich gegen 18:30 Uhr dort anrief meldete sich ein Band. Die Öffnungszeiten des Callcenters sind täglich von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Am nächten Morgen wollte man bei der gleichen Fare Baise einen Gesamtflugpreis von Euro 1.979,44 haben.

Daraufhin schrieb ich am 15. Juli einen Brief an Air China und drohte, da ich von jedem Vorgang eine Kopie gezogen hatte, dies an das Bundesluftfahrtsamt, der Verbraucherzentrale und an die EU weiterzuleiten.

Zur gleichen Stunde als ich den Brief nach Frankfurt faxte erhiel ich aus Tallinn eine E-Mail.

Es geht um Ihre Buchung ZZKC2. Da meine Kollegin in Urlaub ist, habe ich Ihre Buchung übernommen. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass meine Kollegin, Frau Daisy, ein Fehler gemacht hat und Ihnen den falschen Preis nannte. Der richtige Preis beträgt für Sie und und Ihrer Frau 410.00 Euro pro Person und für die Kinder 308.00 Euro pro Person plus 245,06 Euro Flughafensteuer pro Person.

Zusammen also Euro 2.416,24.

18 Stunden später erhielt ich von Air China folgendes E-Mail:

Wir haben folgende Mitteilung vom Frankfurter Hauptbüro bekommen: Laut der neuen Preisliste steht der Preis 2x290.00 Euro plus 2x210.00 Euro zur Verfügung. Leider muss ich aber mitteilen, dass die Maschine CA936 am 5.August gestrichen worden ist. Ich kann Ihnen die 4. oder 6.August anbieten.

Bitte geben Sie uns Bescheid, welches Datum für die Reisenden lieber wäre.

Mit freundlichen Grüssen, Jane Suursaar

Anmerkung: Air China verkauft heute am 24. Juli immer naoch den non stop Flug am 05. August 2008 von Frankfurt nach Shanghai. Im Jänner ds. J. hatte ich auch den Flug, wurde jedoch via Peking nach Shanghai von Air China befördert.

Eine Antwort habe ich nicht mehr geschrieben, trotzdem 120 kg Freigepäck auf dem Air China Flug sehr interessant waren.

Wir haben bei einer anderen Airlines mit nur 80 kg gebucht. Der Flugpreis beträgt incl. Steuern und Gebühren für uns alle Euro 1.772,06.

Ein Stop over von 55 Stunden können wir in einer der schönsten Städte Asiens, auf dem Rückflug einlegen. Der Hinflug erhöht sich mit den 2 1/2 Stunden Zwischenstopp um rund 5 Stunden. So können wir aber nach sieben Stunden Flug uns zwei Stunden die Beine vertreten. Bis heute sind erst zwischen 40 und 50% der Sitze auf den beiden Flügen verkauft.

Für alle vier Flüge haben wir schon die Sitzplätze mit zwei Fensterplätze hintereinander in ganz jungen und modernen Flugzeugen.

Auch nach dem Wunschessen wurden wir schon befragt. Von Frankfurt aus Fisch und auf dem Weiterflug Lamm.