Montag, Februar 19, 2007

Skyguide in Aktion

Wie NZZ Online berichtet, soll es Anfang Februar zu einer Beinahe-Kollision über dem durch Skyguide (Ja, genau die!) überwachten Teil des französischen Luftraumes gekommen sein. Der Flugverkehrsleiter (Fluglotse?) in Ausbildung reagierte erst nachdem das Warnsystem Alarm schlug und wies den Piloten einer TU-154 an den Steigflug abzubrechen. Sein Lehrmeister widerrief und befahl den Piloten nunmehr möglichst schnell zu steigen. Darauf hin soll sich die TU-154 auf vertikal 30 Meter und horizontal 740 Meter an eine C-130 Hercules angenähert haben. NZZ formuliert das mit Verweis auf eine Mitteilung der schweizer BFU etwas positiver:
"Dennoch habe eine Annäherung der beiden Flugzeuge nicht verhindert werden können, hiess es in der BFU-Mitteilung."
Ich formuliere das mal, wie es sich aus der chronologischen Abfolge der Handlungen ergibt:
"Hätte der Instructor nicht die Anweisung seines Schülers widerrufen und eine gegensätzliche Order erteilt, wäre womöglich gar nichts passiert."
Was machen die in Genf eigentlich? So nach dem Motto, wenn Du schneller steigst, dann erwischst Du die Hercules vielleicht noch!

Technorati Tags: , , , , , , , , ,

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"vertikal bis auf 30 und horizontal bis auf 740 Meter."

Frank Kerkau hat gesagt…

Boah, das ging aber fix! Wenn ich meine (Korrektur-)Leser nicht hätte... Danke! Hab's geändert. ;)