Montag, Februar 27, 2006

EADS mag uns nicht


Der europäische Luft- und Raumfahrt-Konzern European Aeronautic Defence and Space Company (EADS), Europas Vorzeigeunternehmen "Nummer Eins" mag die Blogosphäre nicht:

"Media Services steht nur Journalisten zur Verfügung (Tages-, Wochen- und Monatspresse, Nachrichtenagenturen sowie Rundfunk, nicht aber für Internet-Portale oder Bloggs/Weblogs)."
Zitat EADS

Schon die fehlerbehaftete Schreibweise "Bloggs" (statt "Blogs") zeigt, dass sich das Unternehmen überhaupt nicht mit der Materie auseinandergesetzt hat und per Schnellschuss seinen Vorurteilen freien Lauf lässt. Schade, schade, schade! Aber nevertheless, es wird uns nicht behindern sondern beflügeln!

update - 27.02.2006:

Auf meine Anfrage bei EADS, Corporate Media erhielt ich die Auskunft, dass EADS im Moment ihren Wert auf eine Zusammenarbeit mit Redaktionen legt, da sich diese "an Copyrights und Nutzungsrechte" halten. Würden "Dritte" dies ebenfalls tun, "wäre alles kein Problem", so die Aussage von Corporate Media. Für die Zukunft wäre eine Modifizierung der Policy vielleicht möglich. In Ausnahmen stünde der Presseservice von EADS auch Online-Medien offen, jedoch gegen eine Versicherung, "dass es keine kommerzielle Nutzung gibt und Medien nicht verfremdet werden oder zum Download angeboten werden". Grund für die abweisende Haltung der Company sind offenbar in der Vergangenheit festgestellte Copyright-Verletzungen.


Technorati Tags: , , , , , , , , ,

Kommentare:

BloggingTom hat gesagt…

Schon mal eine Stellungnahme dazu verlangt? Wär doch noch interessant, was für eine Argumentation die dazu fahren lassen...

Frank Kerkau hat gesagt…

Hab per E-Mail angefragt. Bin auch gespannt, wie die Antwort ausfällt. Werd nochmal nachtelefonieren.