Sonntag, Juli 08, 2007

Airline-Blacklist auch in Russland

Russland plant nach EU-Vorbild eine eigene Schwarze Liste für ausländische Fluggesellschaften. Sie soll ab Mitte August erscheinen. Zuvor will das russische Verkehrsministerium eigene Standards schaffen und ausländische Flugzeuge auf den Flughäfen Russlands überprüfen. Dies solle jedoch keine Reaktion auf die EU-Liste sein, die auch 10 russische Fluggesellschaften enthält.

Hm, verstehe zwar es Russland vielleicht schwer fällt, europäische Standards einfach zu übernehmen, aber die EU-Liste könnte schon mal eine Arbeitsgrundlage sein. Wollen die gar schärfere Regelungen oder warum stimmt man sich nicht einfach ab?

via Aero

Technorati Tags: , ,

Kommentare:

Markus hat gesagt…

Ich wette, die werden auch einige EU-Airlines auf die Liste setzen, um zu zeigen, dass Russland eine Macht ist.
Die Bestrebungen Russlands gehen im Augenblick in verschiedenen Bereichen dahin, eigenständiges Handeln und Abgrenzung zu betonen.
Aber mal sehen ...

Frank Kerkau hat gesagt…

Ich glaub nicht, dass die so reagieren. Wenn, dann wär's wieder 'ne Story. ;) Mal sehen.