Freitag, Januar 05, 2007

Radar am Flughafen Berlin Tempelhof beschossen

Bei Wartungsarbeiten am Radarturm des Flughafens Berlin Tempelhof wurden in der Kuppelverkleidung Einschusslöcher entdeckt. Auch der Militärische Abschirmdienst ermittelt, meldet der Tagesspiegel.

Stammen die nun von vor 1945 oder von danach? Der Turm soll unter Denkmalschutz stehen, ist also schon etwas älter. An einen Sabotageakt glaub ich nicht. Macht keinen Sinn, da der Flughafen relativ wenig fequentiert ist und eh geschlossen werden soll. Ein dummer Jungenstreich?

Technorati Tags: , , , , , , ,

Kommentare:

Ralf hat gesagt…

Im Artikel steht, dass der Turm 1984 errichtet wurde. Die Schüsse müssten demnach doch sicher nach 1945 gefallen sein, oder?

Frank Kerkau hat gesagt…

Aaah jetzt ja! Da war wohl wieder der Azubi am Werk. Danke! ;)