Samstag, September 30, 2006

Ryanair: Fliegen auf eigene Gefahr

Der Transport durch Ryanair erfolgt auf eigene Gefahr. Schnelle medizinische Erstversorgung bei Notfällen an Bord von Ryanair-Flügen ist unmöglich. Es gibt nicht einmal einen simplen Verbandskasten.

Technorati Tags: , , , , ,

Kommentare:

Oliver hat gesagt…

Ich sag nur: Wer Ryanair fliegt ist selber schuld! =P
Achja schönes neues Design deines Blogs

Frank Kerkau hat gesagt…

Danke! ;) Meine Lieblings-Airline ist ja Air Berlin und das verpflichtet. Da muss sich O'Leary schon bisschen mehr einfallen lassen, um mich zu beeindrucken. ;) Ja, jetzt gibt's endlich auch Kategorien, was mir noch einen Wust an Arbeit bringt, die zu füllen. Aber wird schon.

Mattes hat gesagt…

Naja, wen wunderst denn bei Ryanair wird an ALLEM gespart.
Wenn irgendetwas eng oder problematisch wird, läst Ryanair einfach den Flug ausfallen und spart somit sogar noch Personal.

Siehe hierzu auch hier:
http://www.directwatch.de/2006/10/31/billigflieger/ryanair-laesst-passagiere-auf-dem-boden-schlafen/trackback/