Samstag, August 26, 2006

Flugzeug und Trimmung

Eine goldige Frage hab ich hier gefunden:
"Immer wieder höre ich davon, dass Flugzeuge "getrimmt" werden. Wird dann, wie bei einem Schiff das Wasser, dort der Sprit in den Tanks hin- und hergepumpt? Eigentlich ist doch ein Flugzeug recht symmetrisch... " (Jochen)
Was ist Trimmen?
Trimmen ist die in verschiedenen Flugzuständen der Steuerbewegung des Piloten entgegenwirkende Ruderkraft auf Null reduzieren. Die Trimmung von Flugzeugen erfolgt aerodynamisch.

Moderne Airliner können in allen drei Achsen getrimmt werden:
  • Höhenrudertrimmung für die Nickbewegung um die Querachse
  • Seitenrundertrimmung für die Gierbewegung um die Hochachse
  • Querrudertrimmung für die Rollbewegung um die Längschse.
Warum Trimmen?

Höhenruder-Trimmung:
Ein Flugzeug hat bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten einen unterschiedlich starken Auftrieb. Das gilt auch für verschiedene Stellungen der Landklappen, also unterschiedlichen Tragflächenprofilen. Damit der Pilot während einer achtstündigen Atlantiküberquerung keinen Krampf in den Armen bekommt, trimmt er das Höhenruder. Das heisst, er reduziert ganz einfach die Steuerkraft, die er zum Halten der Flughöhe benötigt. Die Höhenrudertrimmung wird auch zur Erleichterung des Steig- oder Sinkfluges eingesetzt.

Seitenruder-Trimmung:
Sollte bei einer Boeing 737, zum Beispiel, ein Triebwerk ausfallen, dann versucht die Maschine eine Kurve in Richtung des ausgefallenen Triebwerkes zu fliegen. Denn dieses liefert ja jetzt keinen Schub mehr sondern bietet zusätzlichen Luftwiderstand. Mit der Seitenrudertrimmung erleichtert sich der Pilot das Gegensteuern damit das Flugzeug seinen Kurs hält.

Querruder-Trimmung:
Trotz genauester Fertigung können Tragflächen unterschiedlichen Auftrieb erzeugen, zum Beispiel die linke mehr als die rechte. Das würde zu einer Rollbewegung des Flugzeuges um seine Längsachse und eventuell sogar zum Rückenflug führen. Um dies zu verhindern, werden die Querruder so getrimmt, dass dieTragflächen kein Drehmoment erzeugen und der Pilot nicht ständig gegensteuern muss.

Wie funktioniert das?
An den Rudern befinden sich so kleine separat verstellbare Flächen. Die können vom Cockpit aus bedient und entsprechend eingestellt werden. Ein gut ausgetrimmtes Flugzeug fliegt von ganz alleine, das heisst, es fliegt einfach mit gleichbleibender Geschwindigkeit geradeaus, auch wenn der Pilot beide Hände von der Steuerung nehmen würde.

Und sollten Sie zufällig mal in einem Luftfahrtfilm im Cockpit so ganz schnell drehende Räder mit weissen Markierungen sehen und dazu klappernde Geräusche hören, das ist die Trimmung welche gerade nach einer Landung zum Beispiel in die normale Position fährt.

Technorati Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare:

A. hat gesagt…

Gieren, Frank, gieren... =)

Frank Kerkau hat gesagt…

Huch, natürlich! ;)