Donnerstag, März 01, 2007

Deutsche Mond-Mission in 2013?


Sind wir Mond?

EADS-Astrium, OHB-System und DLR sollen die Pläne schon fertig haben, um eine deutsche Sonde zum Mond zu schicken. Allein die Regierung schwankt. Es geht schliesslich um 400 Millionen Euro, die wir alle berappen müssten. Aber die Zeichen für eine wohlwollende Entscheidung würden günstig stehen.

Der Auftrag:
Mond umkreisen, vermessen, kartografieren, sortieren und mit Radar abtasten.

Warum Deutschland? Deutsche Geräte sind bereits bei Mars-Express erfolgreich im Einsatz. Eine deutsche Mond-Mission würde künftige Forschung nach seltenen Rohstoffen und der Aufbau einer Basis erleichtern. Interessant, dass der Mars bereits mehr erforscht ist als unser Erdtrabant.

So wie ich die ganze Geschichte verstanden habe, heisst das, dass Deutschland den Haupteil der Ausrüstung der Sonde liefert. Damit würde die Mission als eine deutsche zählen und wir wären Raumfahrt-Nation.

Hm, warum nicht! Fliegen wir also mal eben zum Mond und schauen nach dem Rechten. Aber eine Bedingung hab ich, wenn schon mein schönes Geld (5,00 EUR) dafür eingesetzt wird. Ich will Bilder, und zwar in Farbe und hoher Auflösung!

Foto: NASA

Technorati Tags: , , , , ,

Kommentare:

Jerowski hat gesagt…

Gibs zu: Du bist doch nur scharf drauf, grüne Männchen zu entdecken. Und zu sehen ob die Flagge der Amis wirklich da oben ist^^.

Frank Kerkau hat gesagt…

Eher die grünen Männchen, die sicher die Flagge der Amis schon aufgeräumt haben. Ich würde auch nicht gestatten, in meiner Wohnung einfach zu landen, durch die Zimmer zu fahren, Feder und Hammer auf den Boden zu werfen und auch noch 'ne Flagge zu hissen. Ich will jetzt wissen, ob die Männchen wirklich grün sind, warum sie ihre Atmosphäre vergeudet haben und ob es dort tatsächlich riesige Antimaterie-Tanks gibt, die dringend eine Wartung benötigen. ;)