Montag, März 05, 2007

New Horizons' Jupiter-Swingby: Spektakuläre Fotos durch schnellste Raumsonde

New Horizons wurde Anfang 2006 gestartet. Sie ist die bislang schnellste Raumsonde und nahm durch die Ausnutzung der Gravitation des Jupiter am 28. Februar dieses Jahres noch mehr Fahrt auf. Und wenn schon einmal dort, hat sie die Gelegenheit genutzt und Fotos gemacht. Drei auf einem Streich zeigt diese beeindruckende Aufnahme vom Jupiter-Mond "Io".



Die Höhe der Aschewolke des Vulkans Tvashtar beträgt 290 Kilometer (am Nordpol). Die Fontäne des Vulkans Prometheus ist 60 Kilometer hoch und symmetrisch (9 Uhr Position) und die des Vulkans Masubi ist so hoch, das sie trotz der Dunkelheit auf der Nachtseite das Sonnenlicht reflektiert (in der Nähe des Südpols an der Tag-Nacht-Grenze).

New Horizons ist derweil mit 83.600 Kilometern in der Stunde im Bezug auf die Sonne in Richtung Pluto unterwegs, den sie im Juli 2015 erreichen soll.

Foto: NASA

Technorati Tags: , , , , , , , , ,

Kommentare:

Jerowski hat gesagt…

Sehr schönes Bildchen... ich dachte zwar im ersten Moment es ginge um die Mondfinsternis, aber der Jupiter ist mindestens genauso interessant...

Elias hat gesagt…

Ein echt cooles Bild.