Donnerstag, September 06, 2007

Airbus A380 VIP für Abramowitsch?

Einem Bericht der "Le Figaro" zu Folge soll einer der im Juni auf der Paris Air Show bekannt gegebenen Käufer des Airbus A380 VIP der Multi-Milliardär, Chelsea-Eigentümer und Oligarch Roman Abramowitsch sein. Gegenüber AFP hatte Airbus mitgeteilt, dass das Flugzeug für die Nutzung durch den Eigentümer und seiner Begleitung bestimmt ist. Big is halt beautiful und irgendwie war mir klar, dass da ein Russe unter den VIP-Fliegern ist. Neben der grössten VIP-Yacht besitzt Abramowitsch als Privatmann und Nichtstaatsoberhaupt mit einer Boeing 767 auch den derzeit grössten Private Jet. Lediglich der Sultan von Brunei nennt eine Boeing 747 sein Eigentum. Hat Abramowitsch eigentlich 'nen ATPL? Aber mal abgesehen davon, kommt es natürlich darauf an, was er daraus macht. Ein Fehlkauf, wenn er den Flieger tatsächlich für sich nutzt, denn mit dem A380 kommt man nun wirklich nicht überall hin. Wenn er aber den A380 hübsch gestalten lässt und für - sagen wir mal - Weltreisen vermietet, dann könnte was draus werden.

Bislang soll der Kauf jedoch aus Kreisen um Abramowitsch dementiert worden sein.

Technorati Tags: , , ,

Kommentare:

tbones hat gesagt…

Es reicht ein PPL/IFR mit Multi-Engine-Rating wenn er mit dem Flug kein Geld verdienen will. Da allerdings Wesentliches über die Bedienung der Kiste in der CPL/ATPL-Theorie vermittelt wird ...

Frank Kerkau hat gesagt…

Ja, stimmt; plus dem Type-Rating.

Alexander hat gesagt…

Weiß jemand, ob er nun einen A380 kaufen wird? Abramowitschs Sprecher John Mann sagte das es nicht stimmen würde.